American Football in Saarbrücken

Man kann mit dem Womo auch mal das Nützliche mit dem Praktischen verbinden.

Unser (Stief)sohn Janes spielt in Mannheim „American Football“. Leider hatte er ein Mißgeschick und trägt seither Gips.

Somit sprangen wir ein um ihm die Möglichkeit zu geben das Spiel in Saarbrücken anzuschauen.

Ja – das ist Janes mit seinem Mißgeschick.
Ich sage es ja immer: „Sport ist Mord!“

Wenn da nicht die Cheerleaders wären …

Und schon kommen die „bösen“ Jungs.

… und das „zarte“ Geschöpf muß den harten Jungs beim Anziehen helfen …

Los auf mit Gebrüll !!!

Ja – wo rennen die denn da hin? Weiß da wirklich jeder wo er hin muß?

… und dann war da noch das Thema: „Mit dem Kopf durch die Wand“ …

Nach dem Spiel fuhren wir dann wieder in Richtung Mannheim und übernachteten in Schwetzingen auf einem kostenlosen Stellplatz.

Es gab sogar eine Ver- und Entsorgungsmöglichkeit.

Am nächsten Tag ruhten wir auf einem Campingplatz in Neuostheim (Mannheim) aus.