Berlin

 

Meiner Frau hatte ich zu Weihnachten Eintrittskarten zur Show „Blue Man Group“ in Berlin geschenkt. Dies nahmen wir zum Anlaß Berlin über ein „verlängertes“ Wochenende zu besuchen.

Mittwoch
Die Reise von Süddeutschland nach Berlin sind schon recht lang. Immerhin sind es rund 730 km. Zum Glück waren an diesem Tage die Autobahnen recht frei.

Natürlich haben wir auch gleich die neu errungenen Jacken demonstrativ angezogen.

Der Stellplatz lag in Alt-Tegel am Waidmannsluster Damm. Von dort kam man recht gut per U- oder S-Bahn in die Stadt. Da es erst März war, war der Platz auch noch recht leer.

Donnerstag
Neben den vielen Sehenswürdigkeiten in Berlin gehört auch ein Besuch des Zoos dazu. Meine Frau und ich lieben es den Tieren zuzuschauen.

Ob es planschende Otter oder auf Echsen reitende Schildkröten sind, ist schon fast egal. Es gibt im Zoo immer viel zu bestaunen. Eine Oase der Seele.

Freitag
Es war Sonne „pur“ angesagt. Was liegt also näher, als eine Schiffsfahrt auf der Spree zu buchen. Berlin zeigte sich beeindruckend von der Wasserseite aus.

Nachdem wir dann anschließend noch ausgiebig einen Stadtbummel gemacht hatten, war die Show der „Blue Man Group“ angesagt. Uli war total begeistert !!!

Samstag
Nun wollten wir noch etwas Geschichte „schnuppern“ – wir besuchten den legendären Grenzübergang „Check Point Charly“. Von dort aus haben wir noch die vorhandene „Mauer“ besucht.

Sonntag
Leider hieß es nun wieder Abschied von Berlin zu nehmen. Es war zwar zeitlich nur ein kleiner Besuch – aber trotzdem ein ganz toller Besuch. Nicht zuletzt natürlich auch durch das überaus herrliche Wetter.