Münstertal

 

Auf Grund meiner beruflichen Situation sind wir darauf angewiesen, immer mal wieder Kurztripps zu unternehmen. Deshalb hatten wir uns schließlich auch letztes Jahr dazu entschieden uns ein Womo zuzulegen.

Da es im März diesen Jahres einfach tolles Wetter gab, entschlossen wir uns mit einem befreundeten Paar spontan ein Wochenende im Münstertal zu verbringen.

Der Campingplatz war zwar nicht unbedingt der billigste, aber die Ausstattung war auch vom Feinsten.

Am Freitagnachmittag reisten wir aus unterschiedlicher Richtung an und trafen uns direkt am Campingplatz.

Der Platz ist wunderschön durch Büsche, Hecken usw. in unterschiedlich große Parzellen unterteilt.

Dadurch war es auch kein Problem unsere beiden Womos nebeneinander zu platzieren.

Die Sanitäreinrichtungen war in separat aufgebauten Häusern untergebracht. Neben den „normalen“ Duschen konnte man auch abschließbare Duschen für den gesamten Aufenthalt mieten.

Sauberkeit war auf diesem Platz auf höchstem Niveau.

Von hier aus konnte man zu den herrlichsten Ausflugszielen (Kloster St. Trudpert, Besuchsbergwerk Teufelsgrund, Bienenkundemuseum, usw.) aufbrechen.

Der Samstag gehörte dem allgemeinen Ausspannen. Jeder genoß die Sonne in vollen Zügen. Nebenbei wurde auch ein neues Würfelspiel ausprobiert. Das war so genial einfach, daß wir dies bis in die späten Abendstunden immer wieder auf ein „Neues“ spielten.

Am Sonntag hieß es dann bereits wieder Abschied nehmen. Bevor wir aber wieder in Richtung Heimat starteten machten wir eine kleine Rundfahrt über den Belchen.