Norwegen

Nun war es soweit. Nachdem wir ein Womo besitzen, konnte ich eine meiner vielen Träume wahr werden lassen. 27 Tage haben wir für unsere Reise eingeplant. Die nebenstehende Karte soll nur in groben Zügen den Reiseverlauf aufzeigen. Die eigentliche Route findet man bei den einzelnen Reisetagen.

Viel Spaß beim lesen und betrachten.

Tag 01 + 02 (1.245 km)

Wir starteten um 13 Uhr. Die Fahrt ging einmal quer durch ganz Deutschland bis zum nördlichen Zipfel in Dänemark. In Hirtshals haben wir dann die zuvor gebuchte Fähre (ColorLine) nach Kristiansand genommen. Da wir unsere Hündin Daisy dabei hatten, und diese noch eine Wurmkur in innerhalb Norwegens über sich ergehen lassen mußte, sind wir nach Ankunft der Fähre gleich nach Evje weitergefahren.

Tag 03 (448 km)

Ausgeruht und neugierig was uns Norwegen bieten kann, starteten wir in Richtung Hamar. Anfangs gab es gleich mal einen Platzregen, der bald in ein Nieselregen überging. Hoffentlich haben wir dies nicht unseren gesamten Urlaub über …..

Tag 04 (447 km)

Von Hamar ging es dann über den „Peer-Gynt-Weg“ und Harpefoss weiter nach Melhus.

Tag 05 (409 km)

Unterwegs erreichten wir die magische Grenze zwischen Süd- und Nordnorwegen. Heute fuhren wir bis nach Mosjoen.

Tag 06 (527 km)

Lange kann es nicht mehr gehen. Wo ist der Polarkreis? Was erwartet uns da?
Heute wollen wir bis Narvik kommen.

Tag 07 (200 km)

Besuch der Stadt Narvik. Die Stadt selbst war nicht ganz nach unserem Geschmack. Die Häuser waren eher trist. Vor der Abreise besuchten wir noch einen „künstlichen Geysir“. Danach fuhren wir zu einem Samenmuseum. Unsere Übernachtung war kurz vor Nupen.

Tag 08 (225 km)

Von Nupen aus steuerten wir dann Andenes an. Uli wollte unbedingt eine Walsafari machen. Daß wir uns aber dagegen entschieden, war ein reines Bauchgefühl und sollte sich einen Tag später als richtig herausstellen.

Tag 09 (143 km)

Wir beschlossen nach Sto zu fahren, um uns zu erkundigen wie es dort mit einer Walsafari aussieht.

Tag 10 (0 km)

Daß die Entscheidung die richtige war, bestätigte sich, nachdem meine Frau nach über 9 Stunden auf See zurückkam. Ich selbst blieb wegen unserer Hündin an Land.

Tag 11 (179 km)

Langsam aber sicher mußten wir Abschied nehmen von den Vesteralen. Wir fuhren weiter nach Kalleveien.

Tag 12 (176 km)

Von Kalleveien, über Henningsvear, Nussfjord, Rein ging es nach Moskenes. Von dort aus verließen wir die Lofoten. Kurz nach Bodo war übernachten angesagt.

Tag 13 (282 km)

Am nächsten Morgen starteten wir zur „Westküsten-Tour“. Entlang des Meeres ging es in Richtung Mo I Rana. Allerdings nach ca. 3/4 der Strecke legten wir einen Übernachtungshalt ein.

Tag 14 (249 km)

Heute ging es zuerst nach Mo I Rana. Danach fuhren wir weiter über Sandnessjoen nach Berg.

Tag 15 (139 km)

Nachdem wir Berg verlassen haben, steuerten wir auf Vik zu. In der Nähe von Namsos fanden wir in Overhalla unsere Nachtruhe.

Tag 16 (286 km)

Heute war ein Stadtbummel in Trondheim vorgesehen.

Tag 17 (269 km)

Auf der Fahrt weiter nach Süden erreichten wir die Stadt Molde.

Tag 18 (202 km)

Sehnsüchtig warteten wir auf die vielgepriesenen Bergfahrten. Heute war es soweit. Der Geiranger Trollstigen lag vor uns.

Tag 19 (127 km)

3 Passstraßen an einem Tag. Da waren wir gespannt. Im Nachhinein gefielen uns diese Straßen besser als der Trollstigen. Aber wie sagt man: Über Geschmack läßt es sich vortrefflich streiten.

Tag 20 (432 km)

Nach all den Passstraßen fuhren wir nun weiter in Richtung Bergen. Von Bergen hatten wir schon einiges gehört; wir waren gespannt was uns da erwartet.

Tag 21 (312 km)

Heute erwartet uns was ganz Besonderes: Ein Zwillings-Wasserfall

Tag 22 (233 km)

Nachdem wir unzählige Bergpassagen hinter uns gebracht haben, wollten wir nun eine Tagesfahrt am Meer unternehmen.

Tag 23 (129 km)

Langsam begann es bei mir zu gribbeln. Heute wollte ich auf den Preikestolen.

Tag 24 (119 km)

Mit ganz tollen Eindrücken vom Preikestolen verabschiedeten wir uns in Richtung Stavanger und dann nach Eigesvatn.

Tag 25 (136 km)

Wir kamen unserem Ende der Norwegen-Tour immer näher. Zu solch‘ einer Tour gehört auch die Besichtigung eines Leuchtturmes in Lista fyr.

Tag 26 (163 km)

Der letzte Tag ist angebrochen. Wir fahren noch zum Südkap von Norwegen und dann an unseren Startpunkt nach Kristiansand.

Tag 27 + 28 (1.207 km)

Nun galt es Abschied zu nehmen. Jeder Urlaub geht zu Ende.

Ja – es war ein Traumurlaub – und ich will irgendwann wieder hierher kommen.