Abcampen in Diepenau

Platzidylle Bereits am Eingang wurden wir „Willkommen“ geheißen.
Freibier Nicht nur, daß wir einen Klasse Platz angeboten bekommen haben, nein – Jürgen ließ es sich nicht nehmen uns mit einem Freibier zu überraschen.
Abendessen Mit den Rädern fuhren wir in eine benachbarte Gemeinde. Dort konnten wir gemeinsam zu Abend essen.
Morgen danach Jede(r) hat sein eigenes Ritual aufzustehen bzw. in der Morgensonne noch zu dösen.
Moorbahn Der Vörderverein „Moorbahn Uchter Moor e.V.“ bietet die Möglichkeit mit der Moorbahn durch die Moorlandschaft zu fahren. Dies ließen wir uns nicht nehmen.
Grillen Das gemeinsame Grillen gehört schon fast instutionell dazu
Matjes Ach ja – morgens Fisch zum Frühstück …

Dieses Jahr haben uns Antje und Jürgen auf ihren eigenen Platz eingeladen.
An dieser Stelle nochmals einen recht herzlichen Dank an Euch. Es war einfach super.